ROXTER F1-Cat                                                                                                                       


Hier nun ein kleiner Baubericht des Roxter von Heiko Danz. Das bild unten zeigt das Urmodell. So und auch in dieser Farbe habe ich ihn bekommen. Heiko hat ihn mir komplett, bis auf den Deckel in Kohlefaser gemacht. Das Besondere an dem Boot ist, dass man einen Flutkanal als Umdrehhilfe einbauen kann.
                           

Als Hardware bekommt er folgendes:

Roxxy Bl 2845-3600
Mystery 60A Bl-Regler
ACT 4K Micro-Nur Empfänger
Hitec HS 81
8 Zellen Sub-C
2,2mm Flexwelle von HMT
Ruderanlage Größe 1 von HMT mit selbstgefrästem Ausleger



Grundsätzliches zum Bau:

Alle Verklebungen werden mit 24h Epoxy gemacht. Mit verwendet werden Microballons und Baumwollflocken. Verstärkungen erfolgen mit Kohle- und Glasgewebe. Sekundenkleber wird nur zum Fixieren benutzt.

1. Flutkanal-Einbau

Als erstes habe ich mir eine Platte für die Flutkanalwand aus Kohle- und Glasfasergewebe laminiert. Mit Hilfe von "Silver´s" Schablone ist die Wand recht schnell erstellt. Die Platte wird linksseitig mit Harz und Gewebe eingeklebt, so dass die ganze linke Seite als Flutkammer dient. Die Reste der FK-Wand Platte habe ich rechts am Mittelteil angeklebt. Das Heck habeich mit einer 2mm Kohleplatte verstärkt. Das Rumpfmittelteil habe ich dann noch mit einer Lage Kohle und Glas versteift.

                               


2. Wellenanlage, Servo, Ruderanlage, Motorspant

Die Wellenanlage ist eine 2,2mm Flex-Anlage von HMT mit Ministrut. Die Struthalter sind aus zwei Aluwinkeln gefertigt, poliert und angeschraubt. Die Wellenanlage ist 5mm aussermittig eingeklebt. Der Motorspant ist aus einer 3mm Kohleplatte anhand einer Pappschablone ausgesägt. Die Ruderanlage, d.h. den Ausleger hat mir mein Freund Axel wieder mal gefräst. Den Blatthalter hatte ich noch von einer alten Anlage übrig. Das Blatt habe ich mit dem von meiner Twister getauscht, da das länger war. Die Ruderanlage steht mittig hinterm Prop. Das Hitec-Servo ist mittels einer  2,5mm Kohleplatte  rechts unter Deck eingeharzt. 

Wellenanlage  und Servo                                                           Heck mit Strut und Ruderanlage                    







  
                                                                  
Akkuhalterung                                                                             Kühlwasser Ein- und Auslass
















Flutkanal offen  
                                                                         Akku und Servo
















Erstmal gelackt, aber noch ohne Dekor und Klarlack            Hier mit fertigem Dekor und Klarlack
                                                                                                      
       

Angetrieben wird der Roxter von einem Brushless-Motor der 480er Baugröße mit 3600U/V, 8 Zellen Sub-C und einem 36er K-Prop. Speed liegt so bei 60km/h. Es werden nochmal ein 36er Dreiblatt und ein 37,5er Prop getestet.